Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Berliner Institutionen- happy birthday rbb

Lieber rbb, 10 Jahre gibt es dich nun schon.


Rbb, dass bedeutet Rundfunk in Berlin und Brandenburg.



Rbb, dass bedeutet 10 Jahre Informationen und Unterhaltung für Berlin und Brandenburg.

Rbb, dass bedeutet 10 Jahre exzellentes Fernseh- und Radioprogramm für Berlin und Brandenburg.

Doch für mich, lieber rbb, gibt es dich erst 5 Jahre, denn durch schwierige Umstände habe ich dich nie beachtet. Ich danke dir für  5 Jahre Nachrichten und Informationen aus meiner Heimatstadt Berlin. Was für mich persönlich heißt:





5 Jahre "Unterricht" in Journalismus und Heimatkunde.






5 Jahre tolle Musik,

Kurioses Berlin - die Uhr ohne Zeiger

Bild
gesehen am Mehringdamm!

Berliner Bären - Buddy Bären

Bild

Kurioses Berlin - der Alte an der Hauswand

Bild
Dieses Bild gehört zu einer Street Art Serie  "Wrinkles of the City" vom französischen Street Art Künstler JR.Das Foto wurde in der Nähe des Leipziger Platzes aufgenommen.

Auch das ist Berlin - der Baumstumpf

Bild
Dieser Baum hat lange Zeit Schatten und Sauerstoff gespendet. Nun gibt es ihn nicht mehr. Nur noch eine Ruine der frühen Pracht  ist übriggeblieben - der Stumpf. Ruhe in Frieden lieber Baum!

Berliner Originale - Adolf Glassbrenner

Bild
Heute ging ich auf den Friedhöfen am Halleschen Tor spazieren, um mich ein bisschen von der Sonne kitzeln zu lassen. Und was sah ich da? Das Grab von Adolf Glassbrenner. Glassbrenner war ein bekannter Schriftsteller aus dem 19. Jahrhundert, der im Berliner Dialekt schrieb.



Er war witzig. Er war frech. Er brachte die Berliner zum Lachen und er war verboten. Adolf Glaßbrenner wurde am 27. März 1810 in Berlin geboren. Genauer gesagt im“ Haus zum Fliegenden Roß „ in der Leipziger Straße. Sein Vater ,Georg Peter Glasbrenner  war Schneidermeister,  seine Mutter hieß Christiane Louise Juliane. Adolf Glassbrenner besuchte das Friedrichwerdische Gymnasium. Nachdem er die Schule frühzeitig verlassen musste, begann er eine kaufmännische Lehre in  der Gabinischen  Seidenhandlung. Nebenbei schrieb er für den „Berliner Courir“ und den „Berliner Till Eulenspiegel“. 1830 beschloss  Adolf Glassbrenner  endgültig Journalist und freier Schriftsteller zu werden und verließ die Gabinische Seidenhandlung. …

Berlin in Worten - Ohne Worte

Bild

Berlin in Worten - Frühling in Berlin Spring

Bild
gesehen am Mehringdamm

Kurioses Berlin - der Vogel an der Hauswand

Bild

Berliner Institutionen - das Grundgesetz

Bild

Berlin in Worten - das Zitat an der Hauswand

Bild

Kurioses Berlin - Bücherboxx am Gleis 17

Bild
Eine tolle Idee ist diese Bücherboxx die am S-Bahnhof Grunewald aufgestellt wurde. Hier gibt es hauptsächlich  Bücher zum Thema Judenverfolgung und Nationalsozialismus.

Kurioses Berlin - der Zebra Trabbi

Bild
Witzig ist es, Berlin auf diese Art zu erkunden.





Berliner Mahnmale und Gedenksteine - Stolpersteine

Bild

Kurioses Berlin - Wasserkocher auf dem Straßenschild

Bild
Was macht dieser Wasserkocher wohl auf diesem Straßenschild? Bevorzugt es Kaffee oder trinkt es lieber Tee? Scherz beiseite, es ist schon beeindruckend, wo manche Leute ihren Müll entsorgen.

Berliner Gedenktafeln - Gedenkstein «Rosa Winkel» für die homosexuellen NS-Opfer Nollendorfplatz

Bild

Berliner Rekorde - der kleinste Esstisch

Bild

Berliner Plätze - Winterfeldtplatz

Bild

Berliner Attraktionen - das KaDeWe

Bild
Das KaDeWe ist das größte Kaufhaus auf dem europäischen Kontinent. Der jüdische Kaufmann Adolf Jandorf gründete 1907 diesen enormen Warenhauspalast. Gebaut wurde das KaDeWe von Johann Emil Schaudt. Sechs Etagen bieten pures, aber auch teures Shoppingvergnügen. Das Highlight ist die Lebensmittelabteilung im sechsten Stock. Hier gibt es Köstlichkeiten aus der ganzen Welt.

Berliner Gedenktafeln - am Titania-Palast

Bild

Berliner Industrie - Die Kranbahn in Oberschöneweide

Bild
Der Ortsteil Oberschöneweide in Treptow-Köpenick war ein bekanntes Industriegebiet. Ein Zeuge davon ist die Kranbahn, die heute ein Denkmal ist.

Berliner Mahnmale und Gedenksteine - Spiegelwand am Hermann-Ehlers-Platz

Bild